Webhosting – alle wichtigen Informationen

In unserer folgenden Reihe von Blogbeiträgen beschäftigen wir uns mit dem Thema Webhosting. Was ist Webhosting? Welche wichtigen Begriffe gibt es? Woher weiß ich, was ich für mein Unternehmen brauche? und vor allem: wo finde ich den richtigen Dienstleister?

Was ist Webhosting? – ganz einfach erklärt

Wenn Ihr Unternehmen mit Ihren Dienstleistungen und Angeboten im Internet gefunden werden soll, brauchen Sie mindestens eine eigene Website – also eine Seite im Internet. Die darauf befindlichen Informationen und Daten müssen irgendwo gespeichert werden, damit ein Webclient, also ein Browser (das Programm, mit dem Sie ins Internet gehen), sie finden und anzeigen kann. Diese Speicherung bzw. Verwaltung der Informationen geschieht über einen sogenannten Webserver auf einem Webspace. Der Webserver ist die Software, also das Programm, das auf einem Webspace installiert ist, um ihn zu betrieben. Den Webspace können Sie sich wie einen gut gesicherten riesen großen Computer vorstellen. Dieser Computer muss natürlich betrieben und gewartet werden. Das Betreiben bzw. Bereitstellen nennt sich Hosting. Jeder Server mit dem entsprechenden Speicherplatz muss also gehostet und gewartet werden – damit Ihre Website jederzeit und störungsfrei erreichbar ist.

Was ist beim Webhosting zu beachten?

Entscheidend sind beim Webhosting vor allem Ihr Anwendungsbereich und Ihre Zielgruppe. Hieraus lässt sich ableiten, welche und wie viele Domains (Internetadressen) Sie benötigen, wie groß Ihr Speicherplatz und wie umfangreich die Datenbanken (Datenspeicher) sind und welche Sicherheitsstufe Sie benötigen. Auch die möglichen Besucherzahlen Ihrer Seite sind ein Kriterium.

Ihre IT-Kenntnisse spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, den richtigen Anbieter auszuwählen. Sind Sie in der Lage Benutzer, Datenbanken, Backups etc. selbst anzulegen und zu pflegen, reicht Ihnen die reine Bereitstellung des Speicherplatzes völlig aus. Sind Sie sich bei diesen Themen unsicher, haben Sie gerade für sich unbekannte Begriffe gelesen und benötigen Sie gelegentlichen Unterstützung, sollten Sie sich an eine Agentur oder einen Webhosting Dienstleister wenden.

Wie so oft ist es so, dass Leistung und Komplexität den Preis in die Höhe treiben. Informieren Sie sich im Vorfeld also gut darüber, was Sie wirklich benötigen und welche Bestandteile nur kostspielige Überdimensionierung sind. Eine klassische Website kommt beispielsweise in der Regel mit einem kleinen Speicher, einer Datenbank und einem Basis Zertifikat aus.

Und die anderen Fragen?

In unserem nächsten Beitrag erläutern wir Ihnen die Grundbegriffe Domain, Webspace, SQL Datenbanken, SSL Zertifikate und Co. näher, bevor wir Ihnen eine Hilfestellung an die Hand geben, wie Sie Ihren Bedarf abschätzen und den richtigen Dienstleister auswählen können.

Wenn Sie mehr über Webhosting wissen möchten, schauen Sie gerne in unseren folgenden Blogbeiträgen oder auf unserer Website vorbei.

https://datenruder.de/leistungen/webhosting

Hier beantworten wir auch noch einmal zusammengefasst die wichtigsten Fragen rund um das Thema Hosting und Anbieterwechsel. Gerne informieren wir Sie auch über konkrete Hostingmöglichkeiten für Ihr Unternehmen.

P.S: Bis zum 30.09. bieten wir in unserem Spätsommer Special unsere Hosting Pakete beim Abschluss eines 12- Monats Abonnements für die ersten drei Monate kostenlos an.

Schreibe einen Kommentar